22
Sep
2018
Cedric Baur

Hegau Meisterschaften 2.0

Tennisformat im Hegau geht nächsten Schritt.

Ein tolles Tenniswochenende und ein krönender ‚Saison-Abschluss‘ bei bestem Wetter liegt hinter den Teilnehmern der erneut ausgetragenen Hegau Meisterschaften. Denn nach erfolgreichem Launch beim TC Singen vor zwei Jahren wurde nun bei der nächsten Station im Hegau, dem TC Worblingen aufgeschlagen. Vom Prinzip her knüpft das Turnier an die individuellen Clubmeisterschaften in jedem Verein an, es können hier allerdings Tennisspielerinnen und Tennisspieler aus Vereinen des gesamten Hegaus teilnehmen. Der Spannung und Variabilität der Spiele kommt dies sehr entgegen und auch der gemeinsame Austausch unter den Spielern macht das Format interessant. Auch das LK-System wurde beibehalten, so hatte man neben tollen Matches nochmals die Chance am Ende der Saison seine Leistungsklasse etwas aufzubessern. Zusätzlich ist mit dem breiten Altersklassenfeld, welches Damen, Damen 40, Damen 55, Herren, Herren 40 und Herren 55 umfasst, für jeden etwas dabei. Gespielt wird dann je nach Teilnehmerzahl entweder in einem normalen Turniermodus mit Chance auf Nebenrunde (bei Niederlage in der ersten Runde) oder in einer Gruppe wie schon 2016. Man hatte also immer mindestens zwei Spiele, was nicht bei jedem LK-Turnier gegeben ist, bedeutet hier eine Niederlage in der ersten Runde oft der sofortige K.O.
Auch in diesem Jahr stieß das Format wieder auf viel Zuspruch, es konnten weitere Vereine und Spieler überzeugt werden weshalb die die Vereinsliste vom TC Böhringen über Worblingen, Welschingen, Mühlhausen, Singen (TC&DJK), Gottmadingen und Engen sogar bis nach Jestetten reichte.
Mit dem Zuspruch der 22 Teilnehmern aus der näheren Region ist man mit den zweiten Hegau Meisterschaften weiter auf einem sehr guten Weg das Turnier im Hegau fest zu etablieren. Das Organisationsteam bestehend aus Jürgen Haas und Tim Nitsch, zeigte sich sichtlich zufrieden und will an diesen Erfolg weiter anknüpfen, denn auch im nächsten Jahr sollen die Hegau Meisterschaften erneut Bestandteil des Turnierkalenders zum Saisonabschluss sein.
So möchte man den vielen Spielerinnen und Spielern der Vereine hier im Hegau die Möglichkeit bieten noch ein letztes Mal vor Saisonende auf Punktejagd zu gehen, die Saison bei tollen Spielen sowie super Stimmung noch einmal Revue passieren und ausklingen zu lassen.

Weitere Infos zu teilnehmenden Vereinen sowie Bilder und Ergebnisse unter:

https://tennis-hegau.de

Bild Finalisten (v.l.n.r.): Simon Widder (Finalist Herren), Stefan Müller (Finalist Herren 40), Jürgen Haas (Turnierleiter), Moritz Leuenberger (Hegau-Meister Herren), Rolf Veser (Finalist Herren 40B), Matthias Möhrle (Hegau-Meister Herren 40), Ralf Dietsche (Hegau-Meister Herren 40B), Peter Przibylla (Vorstand TC Worblingen) - alle von links. Es fehlt der Hegau-Meister Herren 50, Werner Wilhelm.